Das Ökosoziale Studierenden Forum lädt ein zu einem Begegnungsgespräch:

Wirtschaften mit Zukunft

Wirtschaften mit Zukunft

Ökosoziale Marktwirtschaft & Gemeinwohlökonomie

Zeit: Mittwoch, 23. Mai 2012, 19:00 Uhr

Ort: Campus Uni Wien, Hörsaal D, Hof 10.2, Altes AKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien

Klemens Riegler-Picker -
Geschäftsführer Ökosoziales Forum

Christian Felber -
Autor Gemeinwohlökonomie

Seit dem Jahr 2008 liegt der Begriff „Krise“ in aller Munde. Bankenkrise, Finanzkrise, Wirtschaftskrise – unser Wirtschaftssystem kommt nicht zur Ruhe und ist offensichtlich nicht fähig mit den bestehenden Krisen umzugehen.

Deshalb wollen wir mögliche Alternativen zu unserem bestehenden System diskutieren und aufzeigen, dass es andere Wege braucht um eine lebenswerte Zukunft für unsere Gesellschaft zu sichern.

Ein guter Anlass, um Klemens Riegler-Picker und Christian Felber einzuladen, uns ihre Konzepte für eine gesellschaftliche Entwicklung mit Zukunft vorzustellen.

Die Ökosoziale Marktwirtschaft strebt eine nachhaltige Gesellschaft an, die in den drei Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales zukunftsfähig agiert, wobei das Gleichgewicht zwischen den Bereichen von besonderer Bedeutung ist. Ziel ist ein qualitatives Wachstum, das Lebensqualität für alle schafft – heute und für künftige Generationen.

Die Gemeinwohl-Ökonomie beschreibt die grundlegenden Elemente einer alternativen Wirtschaftsordnung und ist gleichzeitig offen für die Kombination und Synergie mit anderen Alternativen. Sie ist tendenziell eine Form der Marktwirtschaft, in der jedoch die Motiv- und Zielkoordinaten des (privaten) unternehmerischen Strebens „umgepolt“ werden – von Gewinnstreben und Konkurrenz auf Gemeinwohlstreben und Kooperation.


Ziel der Veranstaltung ist, Alternativen zu der vorherrschenden „business as usual“ –

Mentalität kennen zu lernen, die offensichtlich keine Zukunft hat.