Wie energiebewusst sind österreichische Unternehmen?

OEKOSTROM

Logo - oekostrom

Kurzbeschreibung

Damit Österreich bis 2050 die erneuerbare Energiewende, das heißt Energieversorgung zu 100 % aus erneuerbaren Energien, erreichen kann, muss der Endenergieverbrauch halbiert werden. Dieser Schritt muss nicht nur von Privatkonsumenten, sondern auch von Unternehmen gemacht werden. Unternehmen, die sich besonders für Umwelt, Natur, Nachhaltigkeit und ökologische Lebens- und Produktionsbedingungen einsetzen, erhalten das Green Brands-Gütesiegel.

Das Service Learning Projekt „oekostrom AG“ beschäftigt sich mit den Motiven für das umweltbewusste Handeln von Green Brands-zertifizierten Unternehmen in Wien, insbesondere in Bezug auf Energie. Ziel ist es herauszufinden, welche Maßnahmen, Vorstellungen und Motivationen die Unternehmen haben, um energiebewusster zu handeln.

Zur Beantwortung dieser Fragen werden Leitfadeninterviews mit den Nachhaltigkeitsbeauftragten von sechs Unternehmen in Wien, die mit dem Green Brands-Gütesiegel ausgezeichnet wurden, geführt. Die ausgewählten Unternehmen sind Boutiquehotel Stadthalle, denn’s Biomarkt, Römerquelle, eb elektrabregenz, digiDruck und VBV Vorsorgekasse. Die verschiedenen vertretenen Branchen ermöglichen diverse Blickwinkel, wie und aus welchen Gründen Unternehmen energiebewusst handeln. Welche Maßnahmen werden gesetzt? Was ist echtes Engagement? Was dient Marketingzwecken?

Als umfassender ökologischer Energiedienstleister kann die oekostrom AG gerade bei energie- und umweltbewussten Konsumenten mit ihren Produkten und Dienstleistungen punkten. Um nicht nur den Markt besser einschätzen, sondern auch das Produkt- und Dienstleistungsportfolio entsprechend anpassen zu können, ist eine Einschätzung des Energiebewusstseins österreichischer Unternehmen für die Firma interessant.

Zurück


Letzte Aktualisierung: 21. Februar 2012 – Änderungen vorbehalten.