Projektkonzeptionierung für die Errichtung des ersten Energieplushauses in Costa Rica


OEAD WOHNRAUMVERWALTUNG GMBH WIEN

Logo - OEAD

Kurzbeschreibung

Österreich und Costa Rica können mittlerweise schon auf eine langjährige aktive Beziehung im Bildungssektor zurückblicken. Zudem haben sowohl Österreich als auch Costa Rica eine Vorreiterrolle in Fragen der Nachhaltigkeit. Die OeAD-Wohnraumverwaltungs GmbH richtete sich im Frühjahr 2012 im Rahmen einer interdisziplinären Lehrveranstaltung zu Nachhaltigkeit, der INEX Sustainability Challenge 2012, mit der Idee, ein Passivhaus oder ein „Energieplus- oder Energieautarkes Haus“ in Costa Rica errichten zu lassen an eine Gruppe von Studenten, die daraufhin mit der Erarbeitung des vorliegenden Konzeptes begann, welches einen Vorschlag zur Gestaltung eines repräsentativen und einmaligen Energieplushauses in Costa Rica darstellt. Im Gegensatz zum Passivhausstandard weist der Plusenergiestandard eine positive Energiebilanz auf. Unter Plusenergie versteht man den Überschuss an primärenergetisch bewerteter Energie über eine Grenze hinweg. Als Grenze kann beispielsweise ein Gebäude oder ein Zusammenschluss mehrere Gebäude sein. Das heißt, um einen Plusenergiestandard zu erreichen, muss am betrachteten Standort mehr Energie erzeugt werden als verbraucht wird.

Unter Berücksichtigung der Standortfaktoren, wie den lokalen Erfordernissen, den rechtlichen Rahmenbedingungen und den tropischen Wetterbedingungen vor Ort wird in weiterer Folge die Idee präsentiert und die Vorteile sowie die Risiken in der Planung und Umsetzung des Projektes thematisiert.

Für die Standortbedingungen wurden sowohl über einen direkten Kontakt zu der UPEACE University als auch durch Recherchen auf entsprechenden Internetseiten die relevanten Informationen zusammengetragen. Die Idee und die architektonische Gestaltung wurden in regelmäßigen Sitzungen der Projektgruppe und unter Beratung von ExpertInnen entwickelt und zu einem kohärenten und zielführenden Ganzen zusammengetragen. Für die Energiebilanz wurde anhand herkömmlicher Instrumente zu Erstellung derartiger Aufstellungen der Energiebedarf berechnet, womit gleichzeitig das Ausmaß der Stromerzeugung durch Photovoltaik aufgezeigt wurde. Um die Höhe der notwendigen Investitionen einschätzen zu können war auch eine Berechnung der Baukosten notwendig.

Zurück


Letzte Aktualisierung: 21. Februar 2012 – Änderungen vorbehalten.