Facebook Like vs. Realer Wandel


INEX

Logo - INEX

Kurzbeschreibung

INEX – das International Network for Educational Exchange ist als österreichische Social Enterprise im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) – einer Bildungsoffensive der Vereinten Nationen – tätig. Nachhaltige Entwicklung ist ohne Bildung nicht möglich. Eine besondere Herausforderung stellt in diesem Zusammenhang die Vernetzung von Initiativen und Informationen zum Thema Nachhaltigkeit im Netz als auch die konkrete Anwendung von gelernten Inhalten im alltäglichen Leben dar.

Im Rahmen der Kooperation mit INEX bearbeitete die Projektgruppe folgende Fragestellung: Wie können neue Medien bzw. soziale Netzwerke über den virtuellen Raum des Internets hinaus genutzt werden, um einen realen Beitrag für Nachhaltigkeit zu leisten? Zu diesem Zweck wurde eine fiktive Person auf Facebook mit Namen Will Wandel kreiert. Diese bildete den Ausgangspunkt für die Bearbeitung des Projektauftrags und wurde zur Vernetzung mit Personen und like-minded Gruppen genutzt. Aufbauend auf diesem Grundkonzept plante die Projektgruppe eine „reale Aktivität“, die über das soziale Medium verbreitet werden sollte. Mit der Realisierung eines Flashmobs (Mai 2012) leisteten sie einen Beitrag zur Sensibilisierung und Bewusstseinsschaffung der Folgen des anthropozen verursachten Klimawandels in der Bevölkerung.

Die Organisation des Flashmobs gestaltete sich auf vielen Ebenen als Herausforderung. Besonders die Mobilisierung von Teilnehmer_innen konnte nicht allein über das Facebook-Profil von Will Wandel zufriedenstellend abgewickelt werden. Daraufhin entschlossen sie sich zur Diversifizierung der Werbekanäle und gleichzeitigem Monitoring ihrer jeweiligen Wirkung. Die Auswertung wurde mittels Google Analytics und einem standardisierten Fragebogen, der nach dem Flashmob von den Teilnehmenden ausgefüllt wurde, erarbeitet und analysiert.

Die aus der Projektkooperation entstandenen Produkte sind vielfältig: das Facebook-Profil von Will Wandel bleibt bestehen und wird voraussichtlich von einer Studentin in einem Folgeprojekt weiter genutzt; die Ergebnisse der Wirkungsanalyse verschiedener Werbekanäle kann INEX für künftige Vorhaben verarbeiten; der Flashmob wurde von zahlreichen Passant_innen begleitet und bleibt – wenn nicht in ihren Köpfen, dann auf ihren Kameras – verewigt; Film- und Fotomaterial vom Flashmob werden noch zu einem Kurzfilm verarbeitet und mit einem ein eigens dafür produzierten Lied vertont und wir alle wissen nun, wie wir unseren nächsten Flashmob organisieren.

Zurück


Letzte Aktualisierung: 21. Februar 2012 – Änderungen vorbehalten.